Merck! Wir nehmen Euch den Kevin wieder weg.

Richtigstellung

Auch wenn wir auf dieser Seite sehr oft einfach nur Blödsinn machen, so beziehen wir uns beim Kevin der Woche immer auf Fakten.
In diesem Fall, lagen wir allerdings daneben. Dafür sorry.

Ein aufmerksamer Leser hat uns aufgeklärt und das möchten wir hier gerne klar stellen.
Die Firma Merck aus Darmstadt hat zwar ein neues Logo, nur haben die weder etwas mit Vioxx, noch mit der Pferdefolter zu tun.

Dahinter steckt die Firma Merck in den USA (MSD) und hat aktuell mit dem Darmstädter Unternehmen lediglich den Namen gemeinsam.
Zwar war MSD Sharp & Dohme (Heute Merck & Co Inc) das amerikanische Tochterunternehmen der Deutschen Firma Merck, ist aber seit der Enteignung deutscher Firmen nach dem Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg unabhängig.
Quelle: Wikipedia

Wir nehmen Merck Deutschland also den Kevin wieder weg und hoffen dass die Tränen in der Darmstädter Zentrale nicht zu gewaltig kullern.

Blödsinn schön und gut – aber wir wollen hier nicht über ein Unternehmen herziehen, weil ein anderes Mist baut. Und ja manchmal müssen auch wir Fehler zugeben.
Wir unterstützen weiterhin die Petition gegen die Pferdefolter, aber diese richtet sich eben gegen die Merck & Co. Inc

Damit das alles hier nicht so im Off steht, folgt nun unser ursprünglicher Artikel:

Die Firma Merck hat ein neues Logo. Und alle so Yeah !

“Eine umfassende externe und interne Analyse hatte gezeigt, dass wir unseren Marktauftritt deutlich emotionalisieren mussten, um im Markt und von Bewerbern als lebendiges Technologieunternehmen wahrgenommen zu werden” (Walter Huber, Leiter der Konzernkommunikation bei Merck

Toll !
Das neue Logo ist auch wirklich hübsch.  So bunt, so verspielt, so fröhlich – Ja es vermittelt wahre Lebensfreude.
So ein emotionalisierter Markenauftritt passt auch ausgezeichnet zu Merck…

Die Pferde die Ihr täglich verprügeln lasst um ihr qualerfülltes Blut ab zu zapfen damit ihr an das Hormon PMSG ran kommt, freuen sich sicher über den emotionalisierten Markenauftritt eines lebendigen Technologieunternehmens.

Und Hey, nachdem ihr das Qualhormon aus dem Blut der gefolterten Tiere gewonnen habt, verkauft ihr das an die Fleischindustrie – zur Produktionssteigerung, wo sich Millionen unwürdig gehaltener Tiere sicher zu Tode freuen wenn sie durch ein emotionales und lebendiges Technologieunternehmen zu Hochleistungen ausgebeutet werden.

Und auch die Patienten, die dank Eures Spitzenmedikamentes Vioxx an einem Herzinfarkt starben oder einen Schlaganfall erlitten haben, werden Euch ewig dankbar sein – Das ist emotional – das ist lebendig – Das ist Merck.

Hier gehts zur Onlinepetition gegen Pferdefolter

 

 

Schlagwörter: