Kevin der Woche: Solidaritäts-Hass-Brandstifter

Wir haben lange überlegt ob wir die Terroranschläge in Paris überhaupt zum Thema machen wollen, da bei Terrorismus auch uns das Lachen vergeht.
Es wäre geschmacklos die Anschläge selbst in dieser Rubrik zu behandeln oder im üblichen Stil dieser Seite darüber zu schreiben. Da wir aber auch nicht ohne weiteres zum Tagesgeschäft zurückkehren wollen, möchten wir heute ein Thema ansprechen, das aus solchen Anschlägen immer wieder resultiert.

Kaum wird irgendwo auf der Welt ein Terroranschlag verübt, scheint es wie ein automatischer Reflex in rechten Vakuumbirnen, dass umgehend davor gewarnt werden muss, dass Terror nur die Konsequenz davon ist Kriegsflüchtlingen zu helfen.

Diese Reaktionen haben uns dazu gebracht, genau jene Spezialisten zu nominieren, die unter dem Deckmantel der Solidarität, Terror als Motiv für eine weitere Welle von Flüchtlings-Hetze missbrauchen.

Ja Ihr, die ihr Euch ja auch immer so vorbildlich für Obdachlose einsetzt – Ihr, die Ihr jeden noch so irrwitzigen Strohhalm ergreift um Euren vor Dummheit triefenden Gehirndurchfall unter das Volk zu bringen.

Ihr, die Ihr gerne verallgemeinert. Ihr, die Ihr nicht in der Lage seid zu differenzieren. Ihr, die Ihr sogar Pro-Flüchtlingsaktivisten für diese Anschläge verantwortlich macht. Euch widme ich diesen Kevin der Woche.

Es gibt unter Muslimen Terroristen – Keine Frage. Genauso wie es Arschlöcher unter Deutschen gibt, oder männliche Vergewaltiger.
So trugen die Attentäter übrigens Hosen – Fordert doch einfach mal: “NIEDER MIT DEN HOSENTRÄGERN!”
Einer soll sogar eine Brille getragen haben – “Diesen Brillenträgern ist einfach nicht trauen.”

Diese Form von Verallgemeinerung ist in unserem Rechtsstaat weder üblich, noch rechtens.
Und dennoch werft Ihr Rechts-Verdreher alles in einen Topf und tragt den stolz vor Eurer braunen Hetzparade her. Schwer zu glauben, dass Ihr das mit der Überzeugung tut, die Werte unserer Gesellschaft zu verteidigen. Ihr missachtet einen elementaren Grundwert dieser Gesellschaft.

Damit seid Ihr gefährliche Brandstifter und keinen Funken besser als ein feiger Haufen Attentäter! Ihr lasst Euch zu einem Werkzeug der Terroristen machen, die es genau auf diese Grundwerte abgesehen haben – die ihr mit Füßen tretet.

Aus verbalästhetischen Gründen verzichten wir an dieser Stelle auf Zitate dieser “besorgten Bürger” – Wir sind uns aber sicher, dass die jeder zur Genüge auf Facebook findet. Oder – und sind wir uns ganz sicher: ab Morgen jeden Montag in Dresden.

Der Islam ist nicht gleich Terrorismus!
Weiterhin gilt allerdings: Rechtsradikalismus ist dumm und verantwortungslos!

Außer Frage steht, dass diese Anschläge feiger Attentäter grausam und abscheulich waren. Natürlich sind auch unsere Gedanken bei unseren Nachbarn, den Opfern und deren Angehörigen.

Weitere Gedanken zum Thema:
Schwarzer Freitag (Blogrebellen.de)
Ray Anders trifft in seinem Video mal wieder 1a den Nagel auf den Kopf: Wer Muslime JETZT noch verteidigt…!! [ARMES DEUTSCHLAND]
Der Volksverpetzer
erklärt warum er sein Facebookprofilbild nicht in die französischen Nationalfarben ändert.

Schlagwörter:, , , ,