Wenn Politiker Angst, Verzweiflung und Schmerz herbeisingen

Hinter diesem fröhlichen Kitsch-Schlager stecken Politiker der Grünen, der Linken und der Piraten. Die meinen das nur leider ernst.
Man stelle sich die Situation vor: Da laufen verzweifelte Menschen aus Kriegsgebieten davon, kämpfen sich durch die halbe Welt und landen nach diversen Anfeindungen erschöpft und aus-gehungert endlich in Deutschland und dann das!

Five 4 Refugees „Sie suchen nach dem Morgen“

Nein, das ist Horst Seehofers Plan den Flüchtlingsstrom einzudämmen.

Das ist eine energiegeladene Hymne an alle Menschen da draußen. Nicht nur der lyrisch anspruchsvolle Text und die nur ganz leicht schmalzigen Melodie, sondern auch die Choreographie und Bühnenpräsenz sind herausragend.

Ich sage nicht wer – aber einer der 5 singenden Saftköppe scheint nicht so ganz von der Idee überzeugt zu sein. Offensichtlich dämmert es ihm im Augenblick der Performance welch übergroße Portion Fremdscham „Five 4 Refugees“ produziert. Ich bin gespannt ob ihr wisst, wen ich meine.

Wir vermuten, dass sich die Pegidioten durch diesen Song so inspirieren lassen, dass sie ab sofort Montags an den Händen halten, fröhlich strahlend „Sie suchen nach dem Morgen“ singend durch Dresden schweben.

Five 4 Regugees folgen  damit übrigens anderen Größen aus der dem Showbiz der Politik, die bereits sensationelle Erfolge als Sänger feiern konnten
Grund genug für, uns das mal genauer an zu hören

singende Politiker – Ein Festival der guten Laune.

Diese nette kleine Gesangseinlage hat einfach alles – Textsicherheit, Rhythmusgefühl, Stimmgewalt
Immerhin zeigt Andrea Nahles, dass man mit so einem Schwachsinn auch Arbeitsministerin werden kann.

Wahrscheinlich hatte die Andrea im Hinterkopf, dass eine andere große Sängerin immerhin Bundeskanzlerin geworden ist.
Muss ich nicht weiter kommentieren, oder ?

Der Ascherslebener SPD Bundestagskandidat Mario Hennig zog mit einem eigenen Song sogar in den Bundestagswahlkampf.
Wählt alle SPD! – Hat schon so einen klitze kleinen Fremdschämfaktor und was ich über Menschen denke die von sich selbst in der dritten Person sprechen, wisst ihr ja bereits.

An Tagen wie diesen, wurde die Grundlage für den Murks gelegt, den wir heute tagtäglich live erleben müssen.
Mit Feuer und Leidenschaft beweisen uns die CDU Mokels dass sie gar nicht so stocksteif sind wie wir immer denken. Da macht es auch gar nichts dass man dafür einen Song der linksorientierten Toten Hosen missbraucht.

Nach dem fragwürdigen Beschluss vom vergangenen Wochenende könnten die  Pfeifen ja mal in einem Flüchtlingslager auftreten und den Menschen die dort auf Ihren Asylantrag warten ein bisschen von diesen Tagen erzählen:

An Tagen wie diesen
wünscht man sich Unendlichkeit
An Tagen wie diesen
haben wir unendlich Zeit

Und den Menschen, die man ganz christlich wieder in ihre zerbombte Heimat zurück schickt:

An Tagen wie diesen
fühlen wir uns ewig frei
An Tagen wie diesen
schlagen wir Eure Hoffnung zu Brei

[button color=“red“ url=“http://soundresearch.net/“]gute Musik findest Du auf soundresearch.net[/button]