Parteiencheck #4 – der AfD Fanboy

Mensch Ihr macht es einem aber nicht gerade einfach Euch zu ignorieren. Soviel Realsatire hatten wir schon lange nicht in einem Wahlkampf. Wobei im Grunde gar nicht die Partei als solche für die Lacher sorgt, sondern vielmehr deren Anhänger – Teil 4 unseres Parteienchecks ist deshalb etwas anderer Art und widmet sich dem AfD Fanboy.

der AfD Fanboy – eine Definition

Der durchschnittliche AfD Wähler hat bereits eine Meinung. Punkt !  Alternative Sichtweisen werden nicht benötigt – nein sie sind sogar gänzlich unerwünscht. Denn alles was das rosa Luftschloss von Herrn Lucke zum Einsturz bringen könnte wird als Anfeindung verstanden und abgeblockt. Andere Meinungen sind faktisch falsch ! Und da gibt es auch keine Diskussion – Die AfD hat Recht, wer das nicht versteht ist doof.

Um sich diese tiefgreifende „Meinung“ zuzulegen hat der AfD Fanboy exakt 1 Minute 30 gebraucht. Das genügt um das Parteiprogramm einmal durchzulesen und die populistischen Scheißhaus-Parolen ab zunicken – Und fertig ist der AfD Fanboy der sofort für seinen Heilbringer in den Krieg – ähm Wahlkampf zieht.

der AfD Fanboy und der blinde Aktionismus

Der Blog gewaltgegendieafd.wordpress.com ist ein klassisches Beispiel für blinden Aktionismus. Hier werden Journalisten offziell diffarmiert, weil sie skandalöser Weise ihre Meinung über die AFD kundgetan haben – Das interpretiert der Blog als Gewalt, außerdem zählen auch „das Entwenden von Plakaten“ und „das Beaschmieren von Plakaten“ zu Gewalt gegen die AfD. Obwohl der Blog eingangs deutlich macht wie er zu Meinungs- und Pressefreiheit steht:

Die Meinungs- und Pressefreiheit muss unangetastet bleiben.

Wer mit Verleumdungen, Gewalt und Einschüchterungen gegen die Meinungsvielfalt agiert, schränkt das politische Lösungspektrum ein und geht gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung vor.

Macht er Doch genau das zum Kerninhalt. In der Sprache der AfD Fanboys bedeutet das: Gewalt erzeugt Gegengewalt und wir sind grundsätzlich gegen Gewalt, außer wenn wir uns verteidigen müssen oder jemand anderem unsere Meinung aufzwingen, dann und nur dann ist Gewalt ein legitimes Mittel um Gewalt zu verhindern.
Verhaltenstipp an werdende AfD Fanboys: Poste hier alles was du finden kannst. Du musst nicht verstehen was Journalisten da schreiben, es genügt wenn erkennbar ist dass der Verfasser gegen die AfD ist. Außerdem wäre es nett wenn du kontrageil.de dort verpetzen könntest, wir fühlen uns nämlich in unserer Meinungsfreiheit eingeschränkt, dass wir immer noch nicht auf diesem Blog geführt werden.

Der Feind

Die Erzfeinde des AfD Fanboys sind seit jeher die Grünen. Sie werden so abgrundtief gehasst, dass man es gar nicht mehr sachlich begründen kann !
Dies macht er vor allem auf bild.de und Facebook deutlich. Die Aufgabe des AfD Fanboys besteht darin, sämtliche Kommentare von Grünen-Sympathisanten sofort zu kommentieren und den Verfasser zu beleidigen. Im gleichen Schritt klickt er auf „gefällt mir“ bei allen Kommentaren die sich ebenfalls gegen die Grünen richten.
Verhaltenstipp an werdende AfD Fanboys: Diskutiere nicht ! es genügt völlig wenn du den Verfasser beschimpfst, beleidigst oder das geschriebene als Schwachsinn abtust.

die sozialen Medien

Auf Facebook gibt es viele Plattformen, neben seiner eigenen Wand, wo der Fanboy schon seit Monaten triumphierend den Wahlsieg der AfD feiert, gibt es auch die offizielle AfD Fanseite wo man unter seines Gleichen den Erzfeind mit Dreck bewerfen kann und auch sonst einfach populistisch rumplärren darf. Ein sehr niveauvolles Beispiel für faire Auseinadersetzung mit dem politischen Gegener findet sich auf der AfD Facebook Seite selbst.
Und natürlich bei Wahlkämpfern anderer Parteien, wie hier bei Jörg Rupp.
Verhaltenstipp an werdende AfD Fanboys: Wenn du persönlich Menschen beschimpfst – dann werde auch persönlich ! Androhung von Gewalt ist zugelassen (Ganz nach den Grundsätzen der Anti-Gewalt Prinzipien der Partei)

Nach dem vor einiger Zeit eine Gruppe mit dem Namen „Gegen die Alternative für Deutschland“ gegründet wurde, schoben die AfD Fanboys nun „Gegen die Gruppe Gegen die Alternative für Deutschland“ nach. Ich persönlich bin ja eh dagegen, also „Gegen die Gruppe Gegen die Gruppe Gegen die Alternative für Deutschland“ – Ja Politik ist ein kompliziertes Geschäft.

Der AfD Fanboy diskutiert nicht

Er verfasst zwar Hassspostings überall im Netz wo er etwas kritisches über sein großes Idol liest, verweigert aber konsequent jede Art der Auseinandersetzung, wird der Kommentar widerlegt oder einfach dagegen argumentiert – ist der AfD Fanboy bereits in die Flucht geschlagen. Wie man sehr schön in den Kommentaren bei unserem Parteiencheck sehen kann.
Verhaltenstipp für werdende AFD Fanboys: Du diskutierst nicht – Du hast Recht ! PUNKT.

Wenn Du unsere Ratschläge beherzigst, dann wird aus Dir in kürzester Zeit ein prima AfD Fanboy.

Du hast lustiges über die AfD gefunden ? Lass es uns in den Kommentaren wissen
Verhaltenstipp für werdende AfD Fanboys: Hier unten in den Kommentaren kannst Du dich frei enfalten – aber nur wenn Du dich an die oben genannten Verhaltenstipps hältst.

Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von The Official Star Wars

Gib Deinen Senf dazu...

3 Comments

  1. Mr Wunderlich
    • achimgheim
  2. Dr. Peter Enis-Frosch