East Side Gallery – die Mauer muss weg !

east side galleryDie East Side Gallery gehört den Berlinern ! Sie gehört uns Deutschen ! Sie steht für das Zusammenwachsen von Ost und West. Aber egal – die kann ja weg !

Normalerweise schreibe ich hier ja keine wutgetränkten Artikel, dieses mal kann ich mich aber leider nicht beherrschen. Was haben sich die dummdösigen Stadtplaner denn dabei gedacht die East Side Gallery abzureissen, wenn auch nur in Teilen, um Luxuswohungen dahin zu pflanzen. So einer verfickte Scheiße ! Man reißt doch kein Stück Kulturgut ein, man reißt einer Stadt nicht das Herz raus – Eine Sauerei !

Ist das jetzt die neue Masche ? Man gibt so ein Bauvorhaben erst bekannt wenn man sicher ist, dass die Bevölkerung nicht mehr in der Lage noch fix einen Widerstand zu organisieren ? Ist das der Plan ? Ich kann es nicht oft genug sagen, aber ich bin stinksauer !  Aber ich wollte doch gar keinen Wutpost schreiben… Ach komm einer geht noch: Ihr verkackt verschissenen Dumpfheimer in der Stadplanung, Euch hat man doch ins Gehirn gebiebert….

Aber ich vertraue diesmal auf die Kraft der Chaoten und Randalierer, dass sie den Bunkern das Leben schwer machen. Man könnte ja auch die Wände der neuen Häuser besprayen (nur so als Vorschlag). Das wäre dann in etwa damit zu vergleichen:  Wenn ich an einem Privathaus den Zaun einreiße und in den Garten scheiße, dann muss ich mich nicht wundern wenn ich vom Hausherren eins über die Rübe gezwiebelt bekomme.  Und hier hat man der Öffentlichkeit ein Wahrzeichen gestohlen und an hingekackt. Da muss sich auch niemand wundern wenn irgendwer die Wände der Luxuswohnungen vollschmiert.

Aber ok, Luxuswohnungen… Haben wir einfach dringend gebraucht in Berlin. Die 30qm Wohnklos in Friedrichshain sind zwar fast so teuer wie Luxuswohnungen, aber nicht mal ansatzweise so luxuriös.

Aber hey, wir hätten da noch ein paar Vorschläge für die Berliner Stadtplaner.

Pariser Platz. Da ist eine Freifläche in bester Lage – da kann man doch prima einen Wohnklotz reinbauen – Da steht zwar das Brandenburger Tor – Aber scheiß drauf – braucht kein Mensch. Weg damit !

Man hätte auch am Hardenbergplatz gar nicht so viel Geld in die Hand nehmen müssen um die Kirche zu restaurieren – Weg damit und Zack Luxuswohnungen

Und überhaupt, der Kudamm – Weg damit und zugebaut.

Der Tiergarten… Och komm ein Park der Tiergarten heißt, aber gar keine Tiere beheimatet ist doch sowieso irreführend – Zubetonieren und Luxusohnungen drauf.

Liebe Inkompetenzträger im Rathaus: Stellt Euch doch mal vor wieviele Luxuswohnungen man in die Kuppel vom Reichstag pflanzen kann… Na ? verlockend ! Oder ? Gut den Reichstag könnte man ja in den neuen Flughafen verlegen, Flieger werden da wohl eh nicht starten und es gäbe jemanden der Abends immer das Licht ausknipsen kann. Hätte also auch was gutes.

Natürlich stellt sich die Frage wo der normalsterbliche irgendwann wohnen soll. Hier werden vermutlich irgendwann die Ubahntunnels umfunktioniert.  Und wie die Deppen sich in der mit sündhaft teueren Protzbauten zugepflasterten Stadt bewegen – muss ja nicht Euer Problem sein, Liebe Politiker. Viele Normalverdiener leben ja dann eh weit weit außerhalb von Berlin und kommen mit der S-Bahn… Ach ne stimmt ja, mit der kommt ja meistens keiner.

In diesem Sinne: Leb wohl East Side Gallery ! Herzlich Willkommen Dekadenz

Wer das auch kontrageil findet: auf change.org eintragen
oder am Sonntag, 3.3.2013 direkt demonstrieren

Foto by PAVDW @ Flickr

 

Gib Deinen Senf dazu...