Interview: Thomas de Maizière über Flüchtlinge

Bei unserem letzten Interview mit Thomas de Maizière haben wir einen sichtlich verwirrten Mann kennen gelernt.
Nach unserem heutigen Interview, sind wir uns nahezu sicher, dass es sich bei unserem Innenminister um einen neuartigen Droiden handelt, der vorab gespeicherte Antworten gibt. Offensichtlich hat sich hier jemand einen Spaß erlaubt.

Grund für ein zweites Interview ist seine Meinung zu den Flüchtlingen aus Afgahnistan.

Deutsche Soldaten und Polizisten trügen dazu bei, Afghanistan sicherer zu machen, sagte der Minister. Es sei viel Entwicklungshilfe dorthin geflossen. „Da kann man erwarten, dass die Afghanen in ihrem Land bleiben.“

Quelle: Welt.de

Das wollten wir genauer wissen und haben uns mit Thomas de Maizière am Rande einer Demonstration in Dresden zu einem Kurzinterview getroffen.

Herr  de Maizière, wie kommen Sie auf die Idee Afgahnistan sei ein „sicheres Herkunftsland“ ? Ist es nicht die Aufgabe der Politik diesen Menschen zu helfen ?

Die deutsche Politik hat eine Eigenverantwortung, das Überleben des eigenen Volkes, der eigenen Nation sicherzustellen.

Ich glaube diese Antwort habe ich schon einmal von jemand anderem, in einem anderen Zusammenhang gehört. Ihre Chefin jedenfalls sagt nach wie vor, dass wir das als Volk gemeinsam schaffen können,  ist ihrer Meinung nach das Boot also voll ?

In vielen großstädtischen Ballungszentren nähert sich der Anteil Nichtdeutscher an der Wohnbevölkerung der 50-Prozent-Marke – diese Städte drohen ihren deutschen Charakter in absehbarer Zeit unwiderruflich zu verlieren.
In ganz Deutschland werden von verschiedenen islamischen Gruppen Moscheen gebaut und damit das Bleiberecht für diese Ausländer im wahrsten Sinne des Wortes zementiert

Das klingt aber gar nicht nach CDU…

Ach, wissen sie  – es ist doch so – Der Weihnachtsmarkt in Berlin heißt nun ‚Wintermarkt‘ es wird nicht mehr lange dauern, dann wird der Weihnachtsmann verschwinden.

Das ist aber doch übelste Pegida Propaganda Herr de Maizière. Wir müssen die Flüchtlinge eben in unsere Kultur integrieren.

Multikulti hat die Aufgabe, die Völker zu homogenisieren und damit religiös und kulturell auszulöschen.
Wenn die intelligenten mit den dummen (bildungsfernen) Kindern zusammen lernen, nutzen sie ihr Potential nicht. Das Volk verdummt.

Möglicherweise haben wir ja unterschiedliche Auffassungen von dumm. Wir halten es für dumm nicht alle Menschen gleich zu behandeln, egal welcher Herkunft, welchen Geschlechts oder welcher Sexualität.

Wir sind gegen dieses wahnwitzige ‘Gender Mainstreaming’, auch oft ‘Genderisierung’ genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!“

Wer ist wir ?

Wir – Das Volk

Verstehe – Und sie stellen sich auf die Seite dieses Volkes ?

Ja, sehen Sie – Die armen Rentner in Deutschland sitzen ohne Strom in kalten Wohnungen und können sich noch nicht einmal ein Stück Stollen leisten, während der Staat Asylbewerbern voll ausgestattete Unterkünfte zur Verfügung stellt.

Das ist aber doch ganz rechte Propaganda und schlichtweg gelogen. Das versuchen Sie und ihre Freunde uns jetzt schon seit einem Jahr ein zu reden – Wie lange soll das noch so weiter gehen ?

Wir sind gekommen um zu bleiben – und wir bleiben um zu siegen.

Herr de Maizière – Vielen Dank und jetzt darf ich sie bitten zu gehen.

 

Anmerkung der Redaktion: Wem die ein oder andere Antwort schon bekannt vor kommt und verwirrt ist, kann sein Zitate-Wissen bei diesem Quiz nochmal überprüfen.

 

Foto: Metropolico.org, Bestimmte Rechte vorbehalten