Kontrageil der Woche #50 – Unsere neuen Minister

Heute in etwas anderer Form. Einfach weil das mit Abstand lustigste Ereignis in dieser Woche die grandiose Fehlbesetzung der Ministerposten ist.

Thomas de Maizière. Der wandelnde Totalausfall und Aufkläungsverweigerer wechselt vom Verteidigungsministerium in das Innenministerium. Sicherlich werden wir dann bald von Drohnen überwacht.

Ursula von der Leyen. Der Inbegriff an Inkompetenz ersetzt den Drohnen-Tom. Was für ein Knaller. Drittes Ministerium in 3 Legislaturperioden. Natürlich kann die Erfahrung der Medizinerin hier Welten bewegen. Ich vermute das ganze läuft dann unter humaner Kriegsführung – In Zukunft wird gedroht und als Gegenmaßnahme die Uschi entsendet, die dann wochenlang Pressekonferenzen und Interviews im Zielland gibt – bis es zermürbt in die Knie geht.

Johanna Wanka bleibt Chefin von Bildung und Forschung. Unglaublich wieso darf die nicht auch umziehen ? Naja Bildung und Forschung kommt im Koalitionsvertrag ja eh nicht vor, da kann man einfach prima weiter verwalten. Oder was hat die Frau in diesem Jahr nochmal gleich gemacht ?

Herman Gröhe. Niemand ist besser für das Thema Gesundheit geeignet als ein Jurist.

Peter Altmaier. Der Mann der immer wieder betonen durfte wie töfte die Energiewende doch voranschreitet und tolle Tipps gegeben hat wie „Da muss der Verbraucher halt den Anbieter wechseln, wenns zu teuer wird“ wird jetzt Kanzleramtsminister – Immerhin bleibt er da im Hintergrund.

Monika Grütters. Das muss ein Fehler sein – Da haben die jemanden ins Staatsministerium für Kultur und Medien gesetzt, der tatsächlich was mit Kultur und Medien zu tun hat. Ein Skandal.

Wolfgang Schäuble. Darf weiterhin als Finanzminister Nein sagen.

Alexander Dobrindt. Er darf Verkehr und die digitale Infrastruktur verwalten. Tja, keine Ahnung – ich geb ihm mal ne Chance.

Hans Peter Friedrich. Ernährung und Landwirtschaft. Oh ja, der radikalisierte Jurist der für den totalen Überwachungsstaat ist und der die NSA für die tollste Organisiation auf dieser Welt hält, darf sich um unsere Ernährung kümmern. Toll.

Gerd Müller steht für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Klar, wäre ja auch zu einfach gewesen wenn man ihn einfach im Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gelassen hätte – da kannte er sich vermutlich zu gut aus und muss seinen Platz zugunsten des Juristen Friedrich räumen.

Sigmar Gabriel wird Superminister. Natürlich er hat ja auch das doppelte Format. Immerhin darf er da die Themen verantworten, die er im Koalitionsvertrag vernichtend zu Boden geschmettert hat.

Frank-Walter Steinmeier wird Außenminister, wieder einmal. Naja das hat er doch glaube ich beim letzten mal ohne große Patzer gemeistert.

Andrea Nahles wird die neue Ministerin für Arbeit und Asoziales, ups sorry Soziales. Selbst die Suppe auslöffeln – richtig so. „Ich mach mir die Welt, wi de wi die wie sie mir gefällt“

Heiko Maas wird Justizminister. Ein Jurist im Justizministerium – Muss auch ein Fehler sein.

Manuela Schwesig kümmert sich um Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Hm, kann funktionieren – Schau n wir mal. Wobei der Koaltionsvertrag natürlich diese Themen schon so zukunfsvernichtend gestaltet hat, dass ich mich frage warum sich eine 39 Jährige dafür hergibt.

Aydan Özoguz leitet das Staatsministerium für Migration, Flüchtlinge, Integration. Ist das die Quotenausländerin ? Aber immerhin klingt es nicht ganz so dämlich wie HP Friedrich als Landwirtschaftsminister.

Foto Bestimmte Rechte vorbehalten von Oh-Berlin.com

So und jetzt ihr: Wer ist die lustigste Fehlbesetzung ?

Gib Deinen Senf dazu...

One Response