Braune Evolution: Patriotischer Europäer

Vor einiger Zeit haben wir Euch den Alltagsrassisten vorgestellt. Unsere Forschungsgruppe war sich damals noch nicht ganz sicher, ob es sich hierbei um die nächste Evolutionsstufe des gemeinen Nazis handelt, oder ob er einer neuen Spezies zugeordnet werden muss. Heute wissen wir mehr. Die Forschungsgruppe für arische Rassen Transmutation, kurz F.A.R.T. hat nun herausgefunden der Alltagsrassist stammt unmittelbar vom Nazi ab. Ursprünglich entstanden durch die Kreuzung eines gemeinen Nazi mit dem Schmodder, der sich immer im Abfluss  ansammelt, wodurch sich die Gehirnmasse des Nazis explosionsartig weiter entwickelt hat. Fortan nennt er sich Patriotischer Europäer. Mit dieser neu gewonnen Intelligenz wurde ihm klar, dass er niemals gewaltsam Einfluss auf die Gesellschaft nehmen kann sondern nur gewaltfrei und legal so etwas wie Macht erlangen kann – also ganz so wie die Urnazis – damals 1933.

Um seiner Endlösung entgegen zu streben braucht ein Patriotischer Europäer ein Feindbild – Eines mit dem so gar niemand sympathisiert. Das ist aktuell nun mal unumstritten der Islamist. Ungeachtet dessen, dass der durchschnittliche Pegida Anhänger den Unterschied zwischen Islamist und Moslem ohnehin nicht kennt, was auch keine große Rolle spielt, schließlich ist die „Islamfeindlichkeit“ nur eine hübsche Maske, um unter dem „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“ Stammtischgrundsatz gegen das wahre Übel zu demonstrieren – Ausländer.
Und so laufen diese selbsternannten Patrioten hinter dem patriotischsten aller Europäer, dem mehrfach vorbestraften  Lutz Bachmann – unter dem Banner „Pegida“ hinterher.

Du fragst Dich jetzt sicher „Hey das ist so herrlich bekloppt und irrational – da will ich mitmachen!“
Als Dein Lifstyle-Ratgeber Nummer 1 helfen wir Dir natürlich, wie auch Du so ein sympathischer patriotischer Europäer werden kannst.

Guide: Wie werde ich patriotischer Europäer in 4 Schritten ?

1. Nicke die populistischen Scheißhaus Parolen im Grundsatzpapier von Pegida ab. Hinterfrage nicht. Es genügt wenn Du ganz traditionell Ausländer hasst – Gegen die Islamisierung zu sein ist nur eine Maske, damit man Deine braunen Gedanken nicht sofort durchschaut und Du im Diskussionsfall immer noch genügend Hintertürchen hast um dich rein zu waschen

2. Poche auf die Meinungsfreiheit. Kämpfe für Dein Recht ! Dein Recht – Nicht das von denen die anderer Meinung sind. Wer gegen die töfte patriotische Europabewegung ist, wird wahllos beschimpft – gerne auch als Anti-Deutsch. Alle Medien die kritisch über Pegida berichten sind linke Propaganda-Blätter. Generell sind alle „Andersdenkenden“ linke Arschlöcher – Klar, rechts von Dir ist ja nun auch kein Platz mehr.

3. Schlüpfe in die Opferrolle. Du gehörst nun zur unterdrückten Minderheit, der man die eigene Meinung verbietet. Du wirst verfolgt – DU BIST DAS OPFER. So wie damals, als man Andersdenkende verfolgt und angefeindet hat (also hätte man damals Trottel und Vollpfosten gejagt). Reagiere möglichst aggressiv mit diesem Vorwurf wenn Dich jemand kritisiert

4. Gewöhne Dich daran Seite an Seite mit Schwerverbrechern und Gewalttätern Montags durch deutsche Straßen zu marschieren.

Übe das !
Und aus Dir wird im Handumdrehen ein lupenreiner patriotischer Europäer.

 

Foto by Straßenstriche.net : Bestimmte Rechte vorbehalten

Gib Deinen Senf dazu...

7 Comments

  1. Ralf Magin 18. Dezember 2014
    • Honk 18. Dezember 2014
    • Achim G. Heim 18. Dezember 2014
      • Ralf Magin 19. Dezember 2014
        • Achim G. Heim 19. Dezember 2014
  2. nf 13. Januar 2015
    • Achim G. Heim 14. Januar 2015