Fracking ! Nachgefragt bei der Umweltministerin

Unrat weitergeben....

Mitten im  WM Freudentaumel winkt unsere Spitzenregierung mal eben so Fracking durch. Macht ja nichts, wir haben ja eine Umweltministerin, die sich bereits mehrfach gegen Fracking ausgesprochen hat und alles dafür zu unternehmen will um Fracking in Deutschland zu verhindern. Da kann ja nichts schief gehen – dachten wir uns und haben deshalb kurzfristig einen Interview Termin bei Barbara Hendricks (SPD) vereinbart um  Sie zu einer Stellungnahme zum Thema Fracking zu bewegen. Vorweg können wir sagen: Wenn alle Politiker in schwierigen Situationen so eine Präsenz zeigen würden wie unsere Umweltministerin in diesen Tagen, wäre die Welt ein besserer Ort. Umweltministerin Hendricks findet in unserem Donnerstagsinterview klare Worte.

Umweltministerin Barbara Hendricks im Interview

Guten Tag Frau Hendricks, wir freuen uns über diese Gelegenheit mit Ihnen über Fracking zu sprechen

Frau Hendricks, Ihr Parteivorsitzender hat ja jetzt das Thema Fracking durchgewunken, Sie haben sich aber immer gegen Fracking ausgesprochen, was halten Sie vom Vorpreschen von Herrn Gabriel ?

Verstehe, aber ist es nicht vielmehr so, dass sie selbst sogar ein Verbot der umstrittenen Fördermethode angestrebt haben ?

Ok, Vielleicht können Sie unseren Lesern kurz erklären was es mir Fracking überhaupt auf sich hat ?

Aber es werden doch giftige Chemikalien verwendet, die ins Grundwasser gelangen können, oder ?

….

Also müssten Sie als Umweltministerin ja auch weiterhin ein Interesse daran haben Fracking zu verhindern, schließlich ist das ja ihr Job

….

Aha, kann man also sagen, dass Sie von Herrn Gabriel einen Maulkorb verpasst bekommen haben und er das Thema im Alleingang durch boxen möchte ?

Halten Sie sich und Ihr Ministerium überhaupt noch für erforderlich, wenn wichtige Entscheidungen ohnehin vom Parteivorsitzenden getroffen werden ?

So so, bekommen Sie wenigstens einen Teil der Zahlungen der Energiekonzerne ?

Sie verneinen aber nicht dass Herr Gabriel, nennen wir es mal, eine Motivationsanschubfinanzieurng erhalten hat ?

Können wir also abschließend festhalten, dass Sie weiterhin so energisch für ein Verbot von Fracking eintreten und alles unternehmen um diese Methode in Deutschland zu verhindern ?

Vielen Dank Frau Hendricks für dieses aufschlussreiche Interview

 

Foto: Bestimmte Rechte vorbehalten von PseudoGil

Gib Deinen Senf dazu...

Unrat weitergeben....