Achims Woche #21.07.2013 Bushido, NSA

BushidoBushido, Abhörskandal

Nach einer kleinen Pause wieder druckrisch auf dem Tisch und das tollste: ab sofort wieder regelmäßig am Sonntag.

Bushido

Beginnen wir mit dem Mann der es schafft mit dem IQ einer Steckrübe die Medien für seine PR einzuspannen. Wirklich bemerkenswert. Das wäre ja in etwas so, wie wenn eine ostdeutsche Frau mit der Kompetenz einer Knoblauchzehe Deutschland regieren würde… oh stimmt…Aber wir wollen hier Bushido im Gegensatz zu unseriösen Medien kein Forum bieten, wir schreiben das hier nur um bei den SEO Zugriffen vom Bushido Kuchen was abzubekommen. Ähnlich sieht das im Übrigen auch der Postillon und freut sich über den 500sten Medienbereicht in dem der plumpe Versuch von Bushido in die Medien zu kommen kritisiert wird. Die Lupe hat gewisse Parallelen zu einem anderen „Promi“ gezogen. Und während sich Bushido in der gratis Werbung badet, stammelt sich Frau Merkel irgendeine halbgare Geschichte über den Abhörskandal zusammen.

Abhörskandal, Edward Snowden, Prism

Ich persönlich weiß gar nicht worüber sich alle aufregen, ich finde den Service der NSA klasse. Vorbei die Zeiten wo man am doof am Bankautomaten steht, weil man seine Geheimnummer vergessen hat, ein Anruf genügt und schon ist man schlauer. Wieviel Zeit ich alleine mit der Datensicherung meines Rechners verschwendet habe, wo doch alles sicher von der NSA gespeichert war. Ja es ist eine tolle Welt, in der wir leben und dass neben den ganzen Bespitzeleien auch das ein oder andere Verbrechen und Terror aufgeklärt wurde, ist doch auch nicht zu verachten.  Nur was ich nicht verstehe, wieso hat man unserer Bundesregierung nicht schon längst das Handwerk gelegt, da hört man alle wichtigen Regierungsbüros ab und es fällt niemandem auf, dass die seit fast 8 Jahren das Land mit ihrem Terror überziehen.
Aber glücklicherweise hat Frau Merkel ja Deutschlands Besten in die USA geschickt, es ja weitläufig bekannt dass Herr Friedrich totale Überwachung bis in jede Faser ablehnt – Und wie der Gute da auf den Tisch gehauen hat, Donnerwetter ! Ich schätze jetzt dürfte der Welt klar sein dass die Bundesregierung alles andere als ein Spielball der Großmächte ist. Der Postillon berichtet, dass die NSA fieberhaft nach der Gehaltsliste sucht, auf der der Bundesinnenminister steht. Beim Kojoten hat man erfahren dass es Herrn Brüderle gelungen ist durch ausgefeilte Echtzeitkodierung seine Handygespräche zu verschlüsseln. Verquer.org hat ein Exklusivinterview mit Frau Merkel zum Abhörskandal geführt.

Abschließen möchte ich diese Ausgabe mit einer witzigen Version von „Final Countdown“. Das ist jetzt weder peinlich noch blöde, denn der junge Mann kann schon was – es ist halt witzig, naja das Singen sollte er nochmal üben, aber sicher einer der kreativsten Coverversionen von Europe.