Amy Sedaris! Was zur Hölle macht eigentlich eine Wäscheexpertin?

In die Kategorie „Produkte die ich nicht verstehe“ fällt aktuell definitiv das Wäscheparfüm von Lenor, präsentiert von Wäscheexpertin Amy Sedaris.

Wo genau liegt eigentlich der Sinn von Wäscheparfüm? Also nennt mich ahnungslos, Laie, Anfänger oder was weiß ich, aber wenn ich meine Wäsche wasche, dann duftet die danach – ist in herkömmlichen Waschmittel kein Parfüm? Im Gegensatz zu den „Unstoppables“ wäscht Waschmittel aber sauber UND duftet. Welchen Zweck erfüllt also ein Wäscheparfüm? Außer dass ich das Abwasser unnötig belaste? Wer benutzt sowas? Menschen die ihre Wäsche mit Kuhmist waschen und mit den tollen Unstoppables einen angenehmen Geruch an die Schlüpper zaubern wollen? Oder Menschen, mit einem sehr starken Duftbedürfnis? Allerdings dürften diese Menschen auch jene sein, die sich gerne Fruchthaarspray auf die Sprechmurmel sprühen, Erdbeer-Sahne-Vanille Parfüm aufs Dekolletee und Kokos-Lychee-Rhabarber Bodylotion auftragen. Mmmmmh, herrlich und dazu mengt sich dann also noch der „faszinierende“ Duft der Unstoppables dazu…. Toll!

ICH.VERSTEHE.DIESES.PRODUKT.NICHT!

Du weißt immer noch nicht wovon ich hier spreche?

Dann hier noch mal den unfassbar schlecht synchronisierten Spot mit der Wäscheexpertin Amy Sedaris

Und jetzt zu Dir, Amy Sedaris.
Was zum Geier, macht eine Wäscheexpertin? Wie wir dem Lenor Spot entnehmen können freut sich eine Wäscheexpertin offensichtlich richtig mächtig über duftende Zauberperlen. Ok. Aber wie wird man denn Wäscheexpertin? Kann man das studieren – Also Wäscholologie um Diplom Wäschologe zu werden?
Und was macht man dann den ganzen Tag als Wäscheexpertin? Man freut sich über duftende Wäsche, bereist die Welt und überwacht den Weltwäschemarkt?
Erscheint eine Wäscheexpertin in guter alter Superheldenmarnier, wann immer irgendwo irgendjemand Wäscheprobleme hat oder ein Wäschestück in Schwierigkeiten steckt? Wenn das so ist – wo bleibt die Wäscheexpertin um meine tragisch verloren gegangenen Socken zu retten? Oder muss man dafür ganz dolle an die Wäscheexpertin glauben?

Irritiert bin ich auch von der „Bedienungsanleitung“:

lenor-unstoppable

Warum muss ich denn an der Kappe riechen? Um zu überprüfen ob das Wäscheparfüm noch gut ist?

Kann mir also bitte jemand die vielen vielen Fragen beantworten?
ich kann nachts kaum noch schlafen und bin beim Wäsche waschen extrem unkonzentriert. Wo also verdammt nochmal bleibt die rettende Wäscheexpertin?

Gib Deinen Senf dazu...